Trotz Krise: Travel Charme hält an Expansionsplänen fest

Trotz Krise: Travel Charme hält an Expansionsplänen fest

STUTTGART. Mitten im Coronakrisen-Modus gibt es langsam kleine Lichtblicke: In Österreich darf ab 15. Mai die Gastronomie wieder öffnen und Schleswig-Holstein plant eine Sommersaison. Doch reicht das aus? Wie steht es um die Ferienhotellerie? Im Video-Interview mit ahgz-Chefredakteur Rolf Westermann und ahgz-Redakteurin Isabel Diez geben Matthias Brockmann und Daniel Eickworth, Geschäftsführer der Travel Charme Hotels & Resorts, Antworten.

Ihr Standpunkt ist trotz Coronakrise klar: "Wir werden keine Projekte einstellen", sagt Matthias Brockmann. Im Gegenteil - es wird kräftig investiert, etwa ins seit Februar 2020 zu Travel Charme gehörende Hotel Bachmair am See. "Es war uns von Anfang an klar, dass hier und da der Lack ab ist ... nichtsdestotrotz ist die Lage vom Hotel nicht schlechter geworden", stellt Daniel Eickworth klar. Und auch Geschichte und Glanz des Hotels sei in den Köpfen der Leute nach wie vor präsent. Bis 2023 soll das Hotel in neuem Glanz erstrahlen, dafür investiere man ein "deutliche zweistellige Millionensumme".

Wie die Geschäftsführer Matthias Brockmann und Daniel Eickworth die wirtschaftliche Lage insgesamt, für das Unternehmen und den Tourismus im Sommer sehen, das erfahren Sie im Video.

#VIDEO:https://youtu.be/lUnAf5hciPAVIDEO#